Superintendentin / Superintendentur

Die Superintendentur des Ev.-luth. Kirchenkreises Burgdorf. Foto: Stefan Heinze

Leitende Geistliche des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgdorf ist Superintendentin Sabine Preuschoff. Die Superintendentin sorgt für eine theologisch verantwortete Leitung des Kirchenkreises und trägt als vorsitzendes Mitglied des Kirchenkreisvorstandes gleichzeitig Verantwortung dafür, dass der Kirchenkreisvorstand seine Leitungsaufgaben wahrnimmt.

Die Superintendentin vertritt den Kirchenkreis in der Öffentlichkeit, gibt Anstöße für die Entwicklung des kirchlichen Lebens und fördert die theologische Arbeit. Sie führt Pastorinnen und Pastoren sowie andere Mitarbeitende im Kirchenkreis in ihr Amt ein, begleitet sie in ihrem Dienst, fördert ihre Zusammenarbeit und nimmt ihnen gegenüber Aufgaben der Dienstaufsicht wahr. Außerdem visitiert die Superintendentin die Kirchengemeinden und Dienste im Kirchenkreis.

Unterstützt wird die Superintendentin durch ihre/n Stellverter/in Pastor Dr. Tibor Anca und Pastorin Friedrike Grote sowie Ephoralsekretärin Katja Martens.

Die Superintendentin

Superintendentin Sabine Preuschoff
Spittaplatz 3
31303 Burgdorf
Tel.: (0 51 36) 88 89-0
Fax: (0 51 36) 88 89-20

Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf, Superintendentur

Vorsitzende des Kirchenvorstandes

Foto: Dethard Hilbig

Die Ephoralsekretärin – Kontakt

Katja Martens
Spittaplatz 3
31303 Burgdorf
Tel.: (0 51 36) 8 88-90
Fax: (05136) 88 89-20

Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf, Superintendentur

Öffnungszeiten des Ephoralbüros
Montag 10 bis 15 Uhr
Dienstag 8 bis 14 Uhr
Mittwoch 10 bis 16 Uhr
Donnerstag 8 bis 14 Uhr
Freitag 8 bis 12 Uhr

Foto: Stefan Heinze/Kirchenkreis Burgdorf

Stellvertretender Superintendent

Pastor Dr. Tibor Attila Anca

Ev.-luth. Kirchengemeinde An Aue und Fuhse

Foto: Simone Bürger

Stellvertretende Superintendentin

Pastorin Friederike Grote
Lippoldstr. 15a
31303 Burgdorf

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Pankratius Burgdorf

Foto: Hans-Georg Schruhl

Foto: Dethard Hilbig

Willkommen im Kirchenkreis

Der vorwiegend ländlich geprägte Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Burgdorf liegt ca. 25 km nordöstlich von Hannover. Zu ihm gehören die Städte Burgdorf, Lehrte, Sehnde und die Gemeinde Uetze.

Die Landwirtschaft ist der Haupterwerbszweig der Menschen in der Region. Weit über die Grenzen hinaus ist dieser Landstrich für den Anbau von Spargel, Zwiebeln und Kartoffeln bekannt. Viele Menschen pendeln aber auch täglich zwischen ihren Wohn- und Arbeitsorten. Nicht wenige tun das mit der Bahn, deren Haltestellen hier besonders günstig gelegen sind. Lehrte, z.B. wurde einst auch die Eisenbahnerstadt genannt.

Kirche mit mir, der Slogan der Kirchenvorstandswahlen, gilt auch für das kirchliche Leben im Kirchenkreis Burgdorf:

Der Kirchenkreis – das sind wir alle, die Menschen in den Gemeinden, Einrichtungen und Initiativen, die sich mit ihren Gaben und Fähigkeiten einbringen und christliches Leben gestalten.

Kirche mit mir – das bedeutet: jeder Getaufte hat das Recht und auch die Aufgabe, an seinem Ort die Botschaft Jesu Christi zu verkündigen, von seinem Glauben zu erzählen und kirchliches Leben mitzugestalten. Damit Menschen befähigt werden, vom Glauben in zeitgemäßer Weise zu sprechen.

Die Kirchengemeinden und diverse Einrichtungen gestalten auf dieser Grundlage in unserem Kirchenkreis ihre Arbeit:

In einer großen Breite von Gottesdiensten wie in der Vielfalt von Musik und Kunst werden Menschen von Gottes Geist berührt und aufgerichtet zum Leben. Ehrenamtliche und Hauptamtliche gestalten gemeinsam mit hohem Engagement und großer Kompetenz kirchliches Leben vor Ort und für den gesamten Kirchenkreis. In unseren Kindertagesstätten und der Arbeit mit Kindern, in der Konfirmandenarbeit und der Evangelischen Jugend werden junge Menschen an den Glauben herangeführt und setzen sich damit altersgemäß auseinander, dass sie ihren eigenen Weg im Glauben finden. In den diakonischen Einrichtungen und Beratungsstellen finden Menschen Hilfe und Unterstützung in Notlagen.

Der Kirchenkreis fördert die Stärken der einzelnen Gemeinden, Einrichtungen und Initiativen und unterstützt sie darin, ihre Angebote zu profilieren. Alle stellen ihr Wissen und Können allen zur Verfügung und nutzen die Kompetenz der Gemeinschaft.

Sie sind eingeladen, diese lebendige Kirche zu entdecken. Wir freuen uns auf die Begegnungen mit Ihnen!

Herzlichst,
Sabine Preuschoff
Superintendentin