Kirchenkreisvorstand

Der Kirchenkreisvorstand führt die laufenden Geschäfte des Kirchenkreises. Die Aufgaben und Befugnisse des Kirchenkreisvorstandes lassen sich in etwa vergleichen mit den Aufgaben eines Verwaltungsausschuss in einer Stadt oder Gemeinde.

Mehr Informationen über die Aufgaben und Zusammensetzung des Kirchenkreisvorstandes finden Sie am Ende der Seite.

Das sind die Mitglieder:

Von der Kirchenkreissynode sind in den Kirchenkreisvorstand gewählt oder berufen:

Ordinierte Mitglieder:

Superintendentin Sabine Preuschoff
Spittaplatz 3
31303 Burgdorf
Tel.: (0 51 36) 88 89-0
Fax: (0 51 36) 88 89-20

Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf, Superintendentur

Vorsitzende des Kirchenvorstandes

Foto: Dethard Hilbig

Pastor Dr. Tibor Attila Anca

Ev.-luth. Kirchengemeinde An Aue und Fuhse

Stellvertreter der Superintendentin

Foto: Simone Bürger

Pastorin Gesa Steingräber-Broder
Köthenwaldstraße 165a
31275 Lehrte

Foto: privat

Pastor Valentin Winnen
Wallgartenstr. 19c
Burgdorf

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Pankratius Burgdorf

Foto: Stefan Heinze

Nicht ordinierte Mitglieder:

Wilhelm Busch

Ev.-luth. Matthäus-Kirchengemeinde

Stellvertretender Vorsitzender des Kirchenkreisvorstandes

Foto: Stefan Heinze

Heidrun Golenia

Ev.-luth. Gesamtkirchengemeinde Sehnde-Rethmar-Haimar

Foto: privat

Laura Hasberg

Ev-luth. Kirchengemeinde An Aue und Fuhse

Dirk Hessenmüller

Ev.-luth. Kirchengemeinde An Aue und Fuhse

Foto: Stefan Heinze

Richard Scharlemann

Ev.-luth. Kirchengemeinde Lehrter Land

Foto: privat

Yvonne Scharnofske

Ev.-luth. Martinskirchengemeinde Ahlten

Foto: privat

Gäste:

Ralph Scheferling

Ev.-luth. St.-Petri-Kirchengemeinde Steinwedel

Vorsitzender der Kirchenkreissynode

Foto: Stefan Heinze/Kirchenkreis Burgdorf

Fotojournalist und Journalist Stefan Heinze
Spittaplatz 3
31303 Burgdorf
Tel.: (0 51 36) 88 89-13
Fax: (0 51 36) 88 89-20
Mobil: (01 71) 8 37 97 31

Referent für Medienarbeit
Foto: Wolfgang Hornig

Aufgaben und Zusammensetzung

Der Kirchenkreisvorstand besteht aus neun Mitgliedern, die durch die Kirchenkreissynode gewählt wurden. Unter dem Vorsitz der Superintendentin gehören sechs Ehrenamtliche und drei Pastorinnen bzw. Pastoren diesem Gremium an.

Der Kirchenkreisvorstand, der in der Regel einmal im Monat nicht öffentlich tagt, führt die laufenden Geschäfte des Kirchenkreises.

Weitere wichtige Aufgaben sind die Unterstützung und Beratung der Superintendentin, die Wahrnehmung der Dienstaufsicht im Kirchenkreis und Mitwirkung bei der Bildung von Kirchenvorständen, der Kirchenkreissynode und der Landessynode.

Auch bei Stellenbesetzungen im Kirchenkreis und bei Visitationen wirkt der Kirchenkreisvorstand mit. Zusammen mit dem Superintendenten nimmt er die Aufsicht über die Kirchengemeinden wahr.

Zu den Aufgaben des Kirchenkreisvorstandes gehört auch die Zukunftsplanung für die kirchliche Arbeit im Kirchenkreis. Mögliche Schwerpunkte, Problemfelder und besondere Herausforderungen werden durch den Kirchenkreisvorstand in Zusammenarbeit mit den Ausschüssen der Kirchenkreissynode bedacht. Das leitende Interesse dabei ist, die kirchliche Arbeit in den Gemeinden und im Kirchenkreis zu fördern.

Um für diese Anliegen genügend Zeit zu haben, führt der Kirchenkreisvorstand zweimal im Jahr eine Klausurtagung durch. Der Kirchenkreissynode erstattet der Kirchenkreisvorstand regelmäßig Bericht über seine inhaltliche Arbeit.